Implantologie

Gut Lachen - mit der sicheren Alternative zum herkömmlichen Zahnersatz.

Verliert man einen Zahn, so bietet ein Implantat eine zeitgemäße Lösung. Der herkömmliche Ersatz durch eine Brücke hat den Nachteil, dass zur Stabilisierung Nachbarzähne beschliffen werden müssen und damit gesunde Zahnsubstanz verloren geht.

Was ist ein Zahnimplantat?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Kieferknochen verankert werden. Auf ihnen können Einzelkronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden, deren Form und Farbe den übrigen Zähnen angepasst sind. In der Kombination von Funktion und Aussehen kommt man dem natürlichen Vorbild eines gesunden Gebisses mit Implantaten am nächsten. Selbst bei vollkommen zahnlosen Kiefern, lassen sich mit Implantaten die Funktion und das äußere Erscheinungsbild wiederherstellen. Ihr Zahnarzt weiß, ob sich der Zustand des Kiefers zum Einsatz von Implantaten eignet oder ob der Knochen zuvor behandelt werden sollte.

Welche Vorteile besitzt ein Zahnimplantat?

  • Ein Implantat ist meist aus Titan, einem sehr gut verträglichen Metall.
  • Implantate ersetzen fehlende Zähne.
  • Sie schließen einzelne Zahnlücken, ohne dass dabei (wie beim Schluss durch eine Brücke) die gesunde Zahnsubstanz der Nachbarzähne beschliffen werden muss.
  • Durch das Setzen von Implantaten wird es oft möglich, einen festsitzenden Zahnersatz zu integrieren, wo sonst nur ein herausnehmbarer Zahnersatz (Prothese) möglich wäre.
  • Für einzelne und mehrere fehlende Zähne geeignet.
  • Ein möglicher Knochenschwund kann durch Belastung verhindert werden.
  • Für jedes Alter geeignet.
  • Verbessert das Kauen und Sprechen.
  • Der optische Eindruck entspricht dem natürlicher Zähne.
Implantologie : Ein Zahn fehlt  Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Ein Zahn fehlt. Ein Implantat hat gegenüber einer Brücke den Vorteil, dass Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Implantologie : Mehrere Zähne fehlen  Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Mehrere Zähne fehlen. Die fehlenden Zähne werden durch Implantate ersetzt, auf die eine Brücke aufgesetzt wird. Nachbarzähne bleiben voll erhalten.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen  Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.
Sehr viele oder alle Zähne fehlen. Mit mehreren Implantaten haben Teil- oder Vollprothesen, herausnehmbar oder festsitzend, einen festen Halt.

Wohlbefinden und Lebensqualität

Gesunde Zähne sind ein wesentlicher Bestandteil von Lebensqualität. Das persönliche Wohlbefinden hängt entscheidend davon ab, ob man kraftvoll kauen und ohne Probleme trinken kann, deutliches Sprechen keine Mühe macht und nicht bloß hinter vorgehaltener Hand gelacht werden kann. Ihr Zahnarzt setzt daher, insbesondere bei fehlenden Zähnen, sein gesamtes Können dafür ein, die natürliche Funktion und das Aussehen Ihrer Zähne dem ursprünglichen Zustand anzugleichen. Hierfür bietet die moderne Zahnmedizin verschiedene Möglichkeiten. Häufig sind dadurch sogar Verbesserungen möglich. Für hervorragende Ergebnisse sorgt das Implantieren künstlicher, aus Titan gefertigter Zahnwurzeln, die fest mit dem Zahnersatz verbunden werden.

 

Periimplantitis

In letzter Zeit wird der Implantologe zunehmend mit dem Phänomen der Periimplantitis konfrontiert. Dabei handelt es sich um eine Entzündung des Implantatbetts von Zahnimplantaten. Diese Entzündung wird vom Patienten oft nicht bemerkt und erst bei röntgenologischen Verlaufskontrollen und klinischen Untersuchungen festgestellt. Bemerkenswert ist, dass man diese Phänomene bei Implantaten feststellt, die schon mehrere Jahre im Knochen sind und die schon über viele Jahre eine prothetische Restauration tragen.

Feste Zähne an einem Tag

Die Zahnmedizin hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht, ein Segen für viele Patienten. Denn das Resultat sind gesündere Zähne und weniger Schmerzen. Dies trifft insbesondere auf die Implantologie zu. Festsitzender Zahnersatz kann als Evolution bezeichnet werden, wenn wir bedenken, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass eine herausnehmbare Vollprothese die einzige Lösung war, um Zähne zu ersetzten.

Dauerhaft festsitzende Zahnimplantate sehen viel natürlicher aus und fühlen sich im Mund besser an, als ein loses Gebiss. Außerdem entfallen zahlreiche Beschwerden. Wenn die Prothese nicht richtig sitzt, kann es zu Rötungen und Entzündungen kommen. Durch die Gaumenplatte im Oberkiefer schmeckt vieles nicht mehr wie vorher und das Sprechen wird erschwert.

Heutzutage geht die moderne Zahnmedizin sogar noch einen Schritt weiter. Patienten mit Zahnverlust können bereits nach einem Tag Behandlung wieder strahlend lächeln und richtig zu beißen. Davon können Sie sich in unserer Praxis überzeugen. Durch regelmäßige Fortbildungen und jahrelange Erfahrungen bieten wir Behandlungen auf höchstem Niveau und aktuellem Stand der Technik an. Wir versprechen Ihnen feste Zähne an einem Tag. Sie kommen morgens zu uns und verlassen unsere Praxis abends mit einer festen, implantatgetragenen provisorischen Brücke, die Sie sofort belasten können.

 

Wie funktioniert der Eingriff? 

Der Zahnersatz wird durch vier bis sechs künstliche Zahnwurzeln pro Kiefer getragen. In einem Neigungswinkel von 30 Grad werden die seitlichen Implantate eingebracht. Durch die Schrägstellung stützen und stabilisieren sich die Implantate gegenseitig und sorgen somit mit nur wenigen Implantaten für genügend Stabilität. Durch diese Methode können wir meist auf einen langwierigen Knochenaufbau verzichten. Im Gegensatz zu einer Vollprothese bleibt der Gaumen frei. Der Gefühlsnerv im Unterkiefer oder die Kieferhöhle im Oberkiefer werden durch diese Behandlungsmethode nicht berührt. Der verwendete Interimszahnersatz wird fest mit den künstlichen Zahnwurzeln verschraubt und sorgt sofort für maximalen Halt. Eine noch bessere Passform und Ästhetik bietet der abschließende Zahnersatz. Dieser wird nach circa drei bis vier Monaten eingesetzt und gegen das Provisorium ausgetauscht.

Welche Patienten profitieren von dem Verfahren?

Zahnverlust kann die unterschiedlichsten Ursachen haben und bei jungen und alten Menschen gleichermaßen auftreten. Ob nach einem Unfall oder nach einer jahrelangen, unbemerkten Parodontitis - fallen die Zähne aus, geht ein großes Stück Lebensqualität verloren. Jeder, der ein herausnehmbares Gebiss gegen einen festen Zahnersatz tauschen möchte, profitiert von der neuen Methode. Sie können unbeschwert lächeln, sprechen und wieder kraftvoll zubeißen. Da die gesamte Behandlung an nur einem Tag durchgeführt wird, bietet sie zudem für Angstpatienten große Vorteile. Auch bei Patienten, die unter Diabetes, Osteoporose und weiteren Vorerkrankungen leiden, ist der Eingriff möglich. Ob die Methode auch für Sie geeignet ist, klären wir mit Ihnen im Vorfeld in einem ausführlichen, verständlichen Gespräch.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Festsitzender Zahnersatz
  • Kurze Behandlungsdauer und Einheilungszeit
  • Verschiedene Narkosemöglichkeiten
  • sofort maximaler Halt
  • Kein zweiter Operationstermin erforderlich
  • kein Knochenaufbau erforderlich
  • Gaumenfreie Lösung durch individuell angefertigte Brücke
  • 30% weniger Eigenanteil gegenüber herkömmliche Methoden
  • kürzere Behandlungszeit und geringere Kosten als bei der konventionellen Implantation
  • auch mit herausnehmbarem Zahnersatz möglich

Wie verläuft die Behandlung genau?

Vor der Operation führen wir ein verständliches und ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch. Wir besprechen den Eingriff genau mit Ihnen und erstellen einen Heil- und Kostenplan für Sie. Mithilfe von 3D-Röntgenaufnahmen analysieren wir Ihre individuelle Mundsituation. Mit dem Digitalen Volumentomograph (DVT) bestimmen wir die Höhe und Breite des Kieferknochens. In einem zweiten Schritt entfernen wir eventuell noch vorhandene, nicht mehr erhaltungswürdige Zähne und implantieren anschließend in jeden zahnlosen Kiefer vier bis sechs künstliche Zahnwurzeln. Zum Abschluss versorgen wir Sie mit einem festsitzenden Provisorium. Während der gesamten Behandlung sorgen wir dafür, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Bei uns arbeiten der Implantologe, der Zahntechnikmeister, ein Anästhesist und die Assistentin seit Jahren Hand in Hand als eingespieltes Team. Wir sorgen für einen sicheren und schmerzarmen Eingriff.

Nach der erfolgreichen Behandlung sollten Sie die Nachsorge nicht außer Acht lassen. Diese erfordert eine gründliche Mundhygiene und Pflege Ihres implantatgetragenen Zahnersatzes sowie regelmäßige Kontrolltermine beim Zahnarzt. Nach vollständiger Einheilung empfiehlt sich eine halbjährliche Kontrolle, einschließlich der Abnahme und Reinigung Ihrer Zähne.

Dentconcept

Die exclusive Seite der Zahnmedizin

mehr erfahren

Kontakt

So erreichen Sie uns

Praxis Haßlinghausen

Zahnärzte & Zahntechniker

Mittelstraße 70
45549 Sprockhövel

Tel 02339.911160
Fax 02339.911162

info@praxis-hasslinghausen.de